2. Ausgabe 2014

Debatte um Rente und Mütterrente

Die Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion bei einer Sitzung in einem großen Saal mit roten Wänden

Die Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion (im Bild) wacht darüber, dass die Erhöhung der Mütterrente wie im Koalitionsvertrag vereinbart tatsächlich kommt. Der Beschluss des CDU-Parteitages, die Rente auch für die Eltern zu erhöhen, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, soll zum 1. Juli 2014 umgesetzt werden. Ziel ist, die Familienarbeit für vor 1992 geborene Kinder als Beitrag zum Bestand der Rentenversicherung besser anzuerkennen. Gleichzeitig wird heiß über die Rente nach 45 Beitragsjahren diskutiert. Einig sind wir uns in der Großen Koalition, dass Missbrauch durch Frühverrentung verhindert werden muss. Das „Wie“ ist noch zu klären.

Kühler Sommer – Heißer Wahlkampf! Der Sommer ist fast schon vorbei, das Wetter eher kühl, doch dafür tobt der Wahlkampf bei mir im Wahlkreis umso heißer. Es macht mir großen Spaß mit den Menschen ins Gespräc…weiterlesen

Letzter Newsletter vor der Sommerpause Diese Woche stand ganz unter dem Zeichen der Diskussion um die "Ehe für alle". Mit dem erzwungenen Antrag auf Abstimmung hat sich die SPD als Koalitionspartner verabschiedet…weiterlesen

Mein neuer Newsletter Die Sommerpause rückt immer näher - Nur noch eine Sitzungswoche, bevor es in die heiße Phase des Wahlkampfes geht. Ich freue mich schon darauf, möglichst vielen meiner Wähler…weiterlesen