Kultur und MedienWahlkreis

Gedenkveranstaltungen in Heyersum und Rössing

In Erinnerung an die Opfer von Krieg und Vertreibung

Am 5. und 6. September fanden im Wahlkreis gleich zwei Gedenkveranstaltungen statt. Als Abgeordnete für Hildesheim und Mitglied der Gruppe der Vertriebenen, Aussiedler und deutschen Minderheiten der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag sprach Ute Bertram auf beiden Veranstaltungen ein Grußwort.

Zum „Tag der Heimat“ hatte der Bund der Vertriebenen mit Gedenkfeier und Kranzniederlegung zum Mahnkreuz auf den Mühlenberg Heyersum (Nordstemmen) geladen, um der Opfer von Krieg, Gewalt und Vertreibung zu gedenken.
In Rössing wurde am darauffolgenden Tag eine Namenstafel mit 162 Namen von Opfern des Zweiten Weltkriegs eingeweiht. Anlässlich dessen sagte Ute Bertram in ihrem Grußwort: „Am Mahnmal steht auf einer Bronzetafel: „Euer Opfer – unsere Verpflichtung: Frieden.“ Es ist erschreckend, wie aktuell das ist. Am Montag haben wir in Berlin im Bundestag über die Waffenlieferungen in den Irak beraten. Mit einer lange nicht gesehenen Dramatik sind der Friede und die Stabilität im Nahen Osten durch die Terrormilizen der IS bedroht. Tausende sind auf der Flucht, viele haben ihr Leben gelassen…. Krieg ist keine Sache der Vergangenheit!“ Auch deshalb hat es sich die Bundestagsabgeordnete nicht nehmen lassen, an diesen Gedenkveranstaltungen teilzunehmen.

Persönliche Erklärung zum Ausgang der Bundestagswahl Leider hat es für meinen Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag nicht gereicht. Um den Wahlkreis Hildesheim erneut zu gewinnen, fehlten mir am Ende genau 1.992 Stimmen, (1,2%). …weiterlesen

Russlanddeutscher Heimatabend in Drispenstedt Zum Heimatabend im Stadtteiltreff in Drispenstedt hatte die Hildesheimer Bundestagsabgeordnete Ute Bertram eingeladen. Ehrengäste waren ihr Fraktionskollege Heinrich Zertik aus H…weiterlesen

Forschungsministerin Johanna Wanka zu Gast in Hildesheim Am Dienstag durfte ich einen ganz besonderen Gast in Hildesheim begrüßen. Bildungs- und Forschungsministerin Johanna Wanka war meiner Einladung gefolgt und besuchte zusammen mit…weiterlesen