Persönliche Erklärung zum Ausgang der Bundestagswahl

Leider hat es für meinen Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag nicht gereicht. Um den Wahlkreis Hildesheim erneut zu gewinnen, fehlten mir am Ende genau 1.992 Stimmen, (1,2%). Auch ein Einzug über die Landesliste wurde knapp verfehlt.

Positiv stimmt mich, dass über 60.000 Menschen in Stadt und Kreis mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben und mir ihre Stimme gaben. Dafür bedanke ich mich herzlich –  insbesondere bei meinen zahlreichen Unterstützern, ohne die mein Wahlkampf nicht möglich gewesen wäre.

Zurückblickend auf die letzten vier Jahre war es eine schöne, aber auch anstrengende Zeit. Ich konnte einiges für den Wahlkreis in Bewegung setzen und hoffe, dass meine Zeit im Bundestag dadurch einen bleibenden Nutzen für die Bürger im Wahlkreis hinterlässt.

 

Nun gilt es nach vorne zu schauen und abzuwarten, wie die Landtagswahl in Niedersachen ausgehen wird. Ich unterstütze die drei Landtagskandidaten aus unserem Wahlkreis, Laura Rebuschat, Falk-Olaf Hoppe und Klaus Krumfuß aus ganzem Herzen!

Ich selbst werde mich natürlich weiterhin für die Belange der Bürger im Landkreis Hildesheim einsetzen und bin nach wie vor jederzeit für Sie da!

 

Russlanddeutscher Heimatabend in Drispenstedt Zum Heimatabend im Stadtteiltreff in Drispenstedt hatte die Hildesheimer Bundestagsabgeordnete Ute Bertram eingeladen. Ehrengäste waren ihr Fraktionskollege Heinrich Zertik aus H…weiterlesen

Forschungsministerin Johanna Wanka zu Gast in Hildesheim Am Dienstag durfte ich einen ganz besonderen Gast in Hildesheim begrüßen. Bildungs- und Forschungsministerin Johanna Wanka war meiner Einladung gefolgt und besuchte zusammen mit…weiterlesen

Meine Woche in Berlin    weiterlesen