FredenGesundheitspolitikWahlkreis

Praxistag in der Fredener Apotheke

Ute Bertram rührt eine Salbe in der Fredener Apotheke an

Einen ganzen Vormittag hospitierte ich diese Woche in der Fredener Apotheke in meinem Wahlkreis. Als Gesundheitspolitikerin ist es mir wichtig, immer wieder Eindrücke vor Ort zu gewinnen. „Wie wird ein Rezept in der Apotheke bearbeitet? Wird die Prüfung von Ausgangsstoffen vergütet? Welche Berufsbilder gibt es in einer Apotheke?“ Bei einem Rundgang durch die Apotheke wurden mir die Arbeitsplätze gezeigt und ich sprach mit den Mitarbeiterinnen über ihre täglichen Aufgaben.

Wie Sie auf dem Bild sehen, rührte ich später auch selbst eine Salbe an. Da es sich sonst für den Apotheker nicht rechnet, darf so ein Vorgang inklusive Dokumentation nicht länger als 15 Minuten dauern. Das fand ich ganz schön schnell.

Ich war sowieso beeindruckt, welche Tätigkeiten Apotheker „neben“ ihren Kernaufgaben, der Beratung von Patienten und der Rezepturherstellung, leisten müssen: Dokumentation der Abgabe von Betäubungsmitteln, Prüfung von Rezepturausgangsstoffen, Kontrolle der Medikamentenpackungen auf Fälschungen, Belieferung von Rabattverträgen, Ersatz beschaffen für die vom Großhandel nicht lieferbaren Arzneimittel binnen weniger Stunden.

Dass Apotheker für Formfehler auf Rezepten von den Krankenkassen weder den Einkaufspreis für das Medikament noch ihr Honorar erhalten, fand ich besonders ärgerlich. Es ist mir unverständlich, wieso allein wegen eines fehlenden Kreuzes oder Arzt-Vornamens auf dem Rezept die Vergütung nicht bezahlt wird.

Das Praktikum hat mir noch einmal vor Augen geführt, dass wir in Berlin die Situation der Landapotheken nicht aus dem Blick verlieren dürfen. Gerade in der Fläche brauchen wir weiterhin Apotheken, die besonders für ältere Menschen das gesamte Leistungsangebot bereithalten.

Persönliche Erklärung zum Ausgang der Bundestagswahl Leider hat es für meinen Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag nicht gereicht. Um den Wahlkreis Hildesheim erneut zu gewinnen, fehlten mir am Ende genau 1.992 Stimmen, (1,2%). …weiterlesen

Russlanddeutscher Heimatabend in Drispenstedt Zum Heimatabend im Stadtteiltreff in Drispenstedt hatte die Hildesheimer Bundestagsabgeordnete Ute Bertram eingeladen. Ehrengäste waren ihr Fraktionskollege Heinrich Zertik aus H…weiterlesen

Forschungsministerin Johanna Wanka zu Gast in Hildesheim Am Dienstag durfte ich einen ganz besonderen Gast in Hildesheim begrüßen. Bildungs- und Forschungsministerin Johanna Wanka war meiner Einladung gefolgt und besuchte zusammen mit…weiterlesen