GesundheitHildesheimPflegeSpitzenpolitik im GesprächWahlkreis

Reges Interesse an Veranstaltung zur Pflegepolitik

Karl-Josef Laumann in Hildesheim

Ute Bertram mit Gesundheitsstaatssekretär Karl-Josef Laumann an einem Tisch vor einem großen Fenster

Am 22. Januar war der Bevollmächtigte der Bundesregierung für Pflege, Gesundheitsstaatssekretär Karl-Josef Laumann (CDU), zu Besuch in Hildesheim. Auf Einladung von Ute Bertram hielt er einen Vortrag über den aktuellen Stand der Pflege und stand für Fragen zur Verfügung. Gut 50 Personen, davon die Hälfte Fachpersonal aus der ambulanten und stationären Pflege, waren gekommen, um sich direkt an den höchsten Pflegepolitiker des Landes zu wenden. Staatssekretär Laumann, der selbst zwei bis drei Pflegeeinrichtungen pro Woche besucht, erklärte die Fortschritte, die durch das neue Pflegestärkungsgesetz erzielt wurden. Endlich würde die Pflege entbürokratisiert, und der Leistungskatalog erweitert. Obendrein verhindere das neue Gesetz jede Form von Lohndumping im Pflegebereich.

„Die Pflegepolitik ist auf einem guten Weg,“ resümierte Ute Bertram, die in Berlin im Gesundheitsausschuss sitzt. „Man merkt, dass die Verbesserungen endlich wirklich beim Patienten ankommen. Insbesondere die Erhöhung der Pflegeversicherung wirkt sich positiv aus, und auch das Pflegestärkungsgesetz war ein Schritt in die richtige Richtung.“ So sahen das auch viele im Publikum.

Persönliche Erklärung zum Ausgang der Bundestagswahl Leider hat es für meinen Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag nicht gereicht. Um den Wahlkreis Hildesheim erneut zu gewinnen, fehlten mir am Ende genau 1.992 Stimmen, (1,2%). …weiterlesen

Russlanddeutscher Heimatabend in Drispenstedt Zum Heimatabend im Stadtteiltreff in Drispenstedt hatte die Hildesheimer Bundestagsabgeordnete Ute Bertram eingeladen. Ehrengäste waren ihr Fraktionskollege Heinrich Zertik aus H…weiterlesen

Forschungsministerin Johanna Wanka zu Gast in Hildesheim Am Dienstag durfte ich einen ganz besonderen Gast in Hildesheim begrüßen. Bildungs- und Forschungsministerin Johanna Wanka war meiner Einladung gefolgt und besuchte zusammen mit…weiterlesen