HildesheimRettungsdiensteWahlkreis

Rettungsdienste: Im Gespräch mit dem Deutschen Roten Kreuz

Ute Bertram mit Barbara Woltmann und dem Präsidenten des Deutschen Roten Kreuzes, Dr. Rudolf Seiters vor einem weißen Vorhang bedruckt mit dem Schriftzug des Deutschen Roten Kreuzes

Jüngst hatte ich Gelegenheit, den Präsidenten des Deutschen Roten Kreuzes, Dr. Rudolf Seiters, kennenzulernen. Beim „DRK-Frühstück“ im Berliner Reichstag standen die Themen „Altenpflege, Rettungsdienst, Informationen aus den Katastrophengebieten der Welt“ im Vordergrund.

Für meinen Wahlkreis Hildesheim ist mir vor allem wichtig, eine adäquate Lösung bei den Rettungsdiensten zu bekommen. Der Bund setzt nämlich momentan eine EU-Richtlinie im Vergaberecht um, die dazu führen könnte, dass Rettungsdienste europaweit ausgeschrieben werden müssten. Wie es aussieht, plant das mit der Umsetzung betraute Bundeswirtschaftsministerium aber eine Ausnahmeregelung für die Rettungsdienste. Dafür werde ich mich einsetzen. Denn die gewachsenen und bewährten deutschen Strukturen im Rettungswesen müssen erhalten bleiben.

Persönliche Erklärung zum Ausgang der Bundestagswahl Leider hat es für meinen Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag nicht gereicht. Um den Wahlkreis Hildesheim erneut zu gewinnen, fehlten mir am Ende genau 1.992 Stimmen, (1,2%). …weiterlesen

Russlanddeutscher Heimatabend in Drispenstedt Zum Heimatabend im Stadtteiltreff in Drispenstedt hatte die Hildesheimer Bundestagsabgeordnete Ute Bertram eingeladen. Ehrengäste waren ihr Fraktionskollege Heinrich Zertik aus H…weiterlesen

Forschungsministerin Johanna Wanka zu Gast in Hildesheim Am Dienstag durfte ich einen ganz besonderen Gast in Hildesheim begrüßen. Bildungs- und Forschungsministerin Johanna Wanka war meiner Einladung gefolgt und besuchte zusammen mit…weiterlesen