Pressemitteilung Pflege

An Online-Dialog über die Pflegestärkungsgesetze teilnehmen!

Anfang März begannen in Hamburg die Regionaldialoge des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG). Sie sollen die Umsetzung der Pflegestärkungsgesetze I und II begleiten. „Für die Umsetzung der neuen Regelungen sind die Erfahrungen und das Wissen aus der Praxis wichtig. Deshalb freuen wir uns auf den Dialog mit pflegenden Angehörigen, Pflegekräften und vielen weiteren Vertretern aus der Pflegepraxis.“, so Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe.

Bei den Regionaldialogen informiert das BMG Praktiker in der Pflege über die neuen Gesetze. Außerdem sollen die Dialogveranstaltungen dem Austausch von Erfahrungen dienen, um gemeinsam zu klären, wo die Umsetzung der neuen Regelungen der Pflegeversicherung noch Unterstützung benötigt. Die Gesetze sollen die Leistungen für Pflegebedürftige und Angehörige spürbar verbessern. „Pflegebedürftige erhalten erstmals einen gleichberechtigten Zugang zu Pflegeleistungen – unabhängig davon, ob sie an körperlichen Einschränkungen oder einer Demenz leiden.“, so Hermann Gröhe.

Die Dialogveranstaltungen finden in zehn Regionen Deutschlands und drei Runden bis 2017 statt. Im Rahmen der ersten Veranstaltungsrunde war Hannover am 8. März Veranstaltungsort. Registrierte Nutzer können auch am Online-Dialog teilnehmen. Auf der Projektwebsite www.regionaldialog-pflege.de finden sich neben der Registrierungsmöglichkeit auch Webinare (Web-Seminare). „Ich möchte ausdrücklich alle Betroffenen aufrufen, die Chance zu nutzen an diesem Online-Dialog teilzunehmen“, so Ute Bertram. „Das ist für uns Gesundheitspolitiker eine hervorragende Möglichkeit, an den Prozessen in der Praxis teilzuhaben. Und für die Praktiker in der Pflege ist es die Möglichkeit sich Gehör zu verschaffen.“

Berlin, 18. März 2016

Download Pressemitteilung