Pressemitteilung Jugend im Parlament

Ute Bertram begrüßt Parlamentarier auf Probe

Dieses Wochenende fand in Berlin „Jugend im Parlament“ statt. Dabei schlüpfen Jugendliche für vier Tage in die Rolle eines Bundestagsabgeordneten. Auf Einladung von Ute Bertram nahm auch der 18-jährige Hildesheimer Christopher Werner Roß Ruzicka teil.

Für das Planspiel „Jugend im Parlament“ sind circa 315 Jugendliche im Alter von 16 bis 20 Jahren aus der gesamten Bundesrepublik nach Berlin gereist. Jeder einzelne bekommt eine fiktive Abgeordnetenrolle samt Parteizugehörigkeit zugewiesen.  Ziel ist es, den jungen Erwachsenen die Arbeitsweise des Bundestages so realitätsnah wie möglich zu veranschaulichen. Der Tagesablauf ist daher dem realen Verlauf angepasst. Die lebendigen Eindrücke sollen durch die wirkliche Bildung von Gremien, Fraktionen, Landesgruppen oder Ausschüssen vermittelt werden. Die Sitzungen werden sogar von dem „echten“ Parlamentspräsidenten Norbert Lammert bzw. seinen Stellvertretern geleitet.  Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal treten 48 Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult und versuchen, Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen. Vollbesetzte Besuchertribünen sorgen dabei für wirklichkeitsnahe Bedingungen. Im Anschluss an die Simulation diskutieren die Teilnehmer mit Vertretern der Bundestagsfraktionen.

„Es freut mich, dass dieses Jahr ein Hildesheimer mit dabei war.“, so Ute Bertram. „Das ist für einen politisch interessierten Menschen eine große Chance, in kurzer Zeit echte Einblicke in unsere Arbeitsweise zu bekommen. Herr Roß Ruzicka hat vor, auch für den Ortsrat Marienburg zu kandidieren. Da wird er sicherlich von „Jugend im Parlament“ profitieren!“

Berlin, 06. Juni 2016

Im Bild v. l. n. r.: Ute Bertram MdB, Christopher Werner Roß Ruzicka

Download Pressemitteilung