Pressemitteilung

Ute Bertram wirbt für den bundesweiten „Tag der kleinen Forscher“ am 23. Juni

„Warum ist der Himmel blau?“, „Sind Blindschleichen blind?“ Kinder sehen unsere Welt mit anderen Augen, sie stellen viele Fragen und entdecken die Umwelt auf ihre eigene Art und Weise. Am „Tag der kleinen Forscher“ steht der Wissensdurst der jungen Entdecker im Mittelpunkt. Unter dem Motto „Wie wollen wir leben?“ werden Kitas, Horte und Grundschulen dazu ermutigt, mit ihren Mädchen und Jungen auf kleine Alltags- Expeditionen zu gehen.

Die Hildesheimer Bundestagsabgeordnete Ute Bertram schlägt deshalb allen Erzieherinnen und Erziehern, Lehrkräften, Eltern und Großeltern im Landkreis vor, rund um den 23. Juni mit den Kindern Natur und Technik zu erforschen. „Ob in der Stadt oder auf dem Land, stellen Sie sich gemeinsam Fragen und lassen Sie die Kinder selbst Antworten finden“, empfiehlt die Alfelderin. Zahlreiche Beispiele, wie etwa die Statik eines Hauses oder die Funktionsweise einer Wasserleitung spielend leicht erkundet werden können, stellt die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung zur Verfügung.

Anregungen und Aktionsmaterial mit konkreten Forscherideen sowie weitere Informationen zum Aktionstag finden Sie auf der Internetseite zum Aktionstag.

Download