Artikel mit Schlagwort "Alfeld"

Der „Industrieverein Alfeld-Region e.V.“ und ich hatten am Montag, den 25. Juli 2016, Staatssekretär Enak Ferlemann in Alfeld zu Besuch. Im Rahmen seiner Tour durch Südniedersachsen machte der Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur auch in der Tanzschule Schuppmann Halt. Er berichtete vor allem über die Zukunft der Infrastruktur in unserer Region. Viele interessierte Zuhörer sind der Einladung gefolgt und nutzten nach Herrn Ferlemanns Vortrag die Möglichkeit, ihm persönliche Fragen zu stellen. (mehr …)weiterlesen
Ein "anderer" Gottesdienst soll es sein: HotSpot, ein generationenübergreifender Gottesdienst zum Mitmachen. Schon seit 2009 werden in der evangelischen St.Nicolai-Kirche in Alfeld diese Gottesdienste gefeiert. Diesmal steht er ganz im Zeichen von Flucht und Vertreibung. Mit Lichtern, Liedern und Gebeten sollen für den Frieden Sorgen, Wünsche und Hoffnungen, aber auch Dankbarkeit für gelungenes Miteinander zum Ausdruck kommen. Beginn ist am Sonntag, 17. April um 17 Uhr - ich werde dort sein!weiterlesen
Aus dem Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ erhielt das Alfelder Fagus-Werk im letzten Jahr 1,3 Millionen Euro. Gemeinsam mit nur 45 anderen bundesweiten Projekten hatte das Werk diese exklusive Förderung erhalten. Heute begrüßte ich die Abordnung aus meinem Heimatort in Berlin, als die Förderurkunde überreicht wurde. Wir haben mit dem Unesco-Welterbe Fagus-Werk ein herausragendes Bauprojekt im Landkreis Hildesheim. Der Gründungsbau des Bauhaus-Stils ist bis heute als Fabrik in Betrieb – ein einmaliger Schatz! Als Berichterstatterin für Bauhaus im Kulturaussc…weiterlesen
Mein Wahlkreis Hildesheim liegt zentral in Norddeutschland, weshalb täglich viele Züge durch unsere Region fahren. Für die Anwohner bedeutet das leider oft eine erhebliche Lärmbelastung. Sarstedt, Alfeld und Nordstemmen sind besonders betroffen. Um dagegen etwas zu tun, haben wir im Bundestag die „AG Bahnlärm“ gegründet, der auch ich angehöre. Wir wollen, dass sich der Lärm durch Schienenverkehr in Deutschland bis 2020 halbiert. Das haben wir auch im Koalitionsvertrag vereinbart. Dort behalten wir uns auch vor, Geschwindigkeitsbeschränkungen und Nachtfahrverbote anzuordnen, we…weiterlesen
"Tischlein deck Dich" ist das Motto des sozialen Mittagstischs in Alfeld. Bei ihrem Besuch am 28. Oktober konnte sich die Bundestagsabgeordnete Ute Bertram davon überzeugen, wie begeistert sich viele Bürger für dieses Projekt engagieren. Seit sechs Jahren stellt Sylvie Hansel mit ihrem Team jeden Dienstag ein Essen für gut 140 Gäste auf die Beine. Der Clou: Die Gäste sollen sich wie im Restaurant fühlen. Es gibt Tischdecken, Bedienung und extra Gesprächspartner, falls man alleine kommen sollte. Das Essen kostet einen Euro - nur wer mehr hat, soll auch mehr geben. Die ökumenische E…weiterlesen
AlfeldFrauenMittelstandWahlkreis

Frauen auf Erfolgskurs

Podiumsdiskussion am 6. Oktober 2015 im Fagus-Werk in Alfeld

Ab 2016 gilt eine gesetzliche Geschlechterquote von 30 Prozent für Aufsichtsräte von Großunternehmen. Weitere 3.500 Firmen werden dazu verpflichtet, sich eigenverantwortlich Zielgrößen für Frauen in Aufsichtsräten, Vorständen und oberen Management-Ebenen zu setzen. Doch wie steht es um die Führungsperspektiven für Frauen in mittelständischen Unternehmen? Darüber diskutiere ich am Dienstag, dem 6. Oktober 2015, ab 18:30 Uhr, im Fagus-Werk in Alfeld mit Unternehmerinnen aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen. Bei der Veranstaltung der MIT Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung …weiterlesen
avatar
Seit 2011 ist das Fagus-Werk in meiner Heimatstadt Alfeld UNESCO-Weltkulturerbe. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass die Eröffnungsfeier zur gemeinsamen Jahrestagung der deutschen UNESCO-Welterbestätten in der Fabrikhalle stattfand. 1911 entwarf Walter Gropius den Industriebau und wurde weltberühmt. Seine Architektur war bahnbrechend. Unter dem Motto „UNESCO-Welterbestätten - Interessant für Kinder und Jugendliche“ sprachen Fachleute und Politiker auf der Tagung am Donnerstag in Hildesheim darüber, wie junge Leute für die Weltkulturerbe-Stätten begeistert werden können. Schlie…weiterlesen
Seit 2004 findet jedes Jahr im November ein bundesweiter Vorlesetag statt. Tausende Vorleser in ganz Deutschland werben für den Spaß am Lesen und Vorlesen. Auch Ute Bertram hat am Freitag, den 21. November, mitgemacht und gleich zweimal vorgelesen: Einmal in der Evangelisch-lutherischen Kindertagesstätte Marienburg (im Bild) und einmal in der Bürgerschule Alfeld. "Mir hat es Spaß gemacht!", so Ute Bertram, "Diese schöne Aktion unterstütze ich gern wieder."weiterlesen